zurück zu
 

APERO Box – ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

 

Die nachstehenden ALLGEMEINEN GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (im folgenden AGB genannt) sind unter Ausschluss aller vertraglicher Vereinbarungen zwischen Mangosteen Catering, dem Catering Unternehmen des Zürich Marriott Hotels, und dem Veranstalter und sind die Grundlage sämtlicher Leistungen und Lieferungen von Mangosteen Catering.

I Preise & Zahlung

Alle Preise verstehen sich inklusive MwSt. von 8% und in Schweizer Franken. Die Bezahlung des gesamten Betrages erfolgt bei Abholung respektive Lieferung in bar oder per Kreditkarte. Auf Anfrage ist auch eine Bezahlung via Rechnung möglich. In diesem Falle gilt eine Zahlungsfrist von 20 Tagen.

II Gebrauch & Rücknahme

Der Kunde ist verantwortlich für das Material. Er verpflichtet sich, die Gegenstände nur gemäss ihrem angestammten Zweck zu gebrauchen. Er verpflichtet sich, die nötigen Sicherheits­massnahmen zu ergreifen, um einen unfallfreien Gebrauch zu garantieren. Die Rückgabe erfolgt ungereinigt, aber befreit von Essensrückständen und in der ursprünglichen Verpackung. Alle beschädigten oder fehlenden Gegenstände und Gebinde werden anhand der dafür geltenden Preisliste verrechnet. Mietmaterial und Gebinde bleiben in jedem Falle Eigentum des Zürich Marriott Hotels.

III Generelle Haftung

Mangosteen Catering haftet nur bei absichtlicher oder grobfahrlässiger vertraglicher oder ausservertraglicher Schädigung und nur für direkte Schäden. Der Veranstalter haftet für sämtliche Schäden, Verluste oder Beschädigungen, die durch ihn, seine Mitarbeiter, seine Beauftragten, seine Gäste und Veranstaltungsteilnehmer fahrlässig oder absichtlich verursacht werden. Der Veranstalter stellt Mangosteen Catering von sämtlichen zivil- und öffentlichrechtlichen Ansprüchen welche von Behörden oder Dritten (inklusive Veranstaltungsteilnehmern, Gästen oder Mitarbeitern und Vetragspartnern des Veranstalters) gegen Mangosteen Catering aufgrund der Veranstaltung erhoben werden, vollumfänglich frei und übernimmt sämtliche Kosten, inklusive allfälliger Rechtsbeistands- und Gerichtskosten, sowie allfällige Entschädigungszahlungen oder Bussen.

IV Weitere Bestimmungen

Die vorliegenden AGB sowie das gesamte Vertragsverhältnis unterliegen dem Schweizerischen Recht. Als Erfüllungs- und Gerichtsstand wird Zürich vereinbart. Mit der Annahme der Auftragsbestätigung anerkennt der Veranstalter die vorliegenden AGB als integrierender Vertragsbestandteil. Er bestätigt, diese gelesen und akzeptiert zu haben. Wir sind stets bestrebt, alle Wünsche und Erwartungen unserer Gäste zu erfüllen. Deshalb nehmen wir auch den Schutz Ihrer persönlichen Daten besonders ernst. Die von Ihnen bei der Reservierung oder beim Einchecken angegebenen Daten nutzen wir, um unsere Leistungen Ihnen gegenüber zu erbringen, und um Sie über andere Angebote vonMarriott, Renaissance und Courtyard by Marriott zu informieren. Wir werden diese Informationen auch dazu verwenden, Ihnen Einladungen zur Teilnahme an Umfragen zur Kundenzufriedenheit und Marktforschung zu senden. Zu diesem Zweck übermitteln wir Ihre persönlichen Daten an Marriott International, Inc., 10400 Fernwood Road, Bethesda,Maryland, 20817 U.S.A. Eine Übermittlung an andere Hotels deroben genannten Unternehmen erfolgt nur für Zwecke der Reservierung, d. h. zur Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und dem Hotel. Eine Übermittlung an weitere Dritte für andere Zwecke erfolgt nur an den Dienstleister, der die Einladungen zur Teilnahme an Umfragen versendet. Wenn Sie über unsere Angebote nicht weiter unterrichtet werden möchten, können Sie dies der verantwortlichen Stelle mitteilen. Sie können sich dazu auch mit einer E-Mail aneuoptout@Marriott.com oder per Fax an 001-801-832-4510 oder brieflich an Marriott EU Data Protection, PO Box 65749, Salt LakeCity, UT 84165-0749 USA wenden. Ihre Daten werden von Marriott International Inc. dann nur für die Bearbeitung IhrerReservierung verwendet, und Sie erhalten keine Informationen über unsere Angebote.